image slideshow

Entwicklung

Keiner zu klein.......................

Wann braucht es ein professionelles Immobilienentwicklungsteam? 

Nicht in allen Fällen muss ein Bauprojekt durch ein professionelles Immobilienentwicklungsteam begleitet werden. Der Aufwand sollte in einem sinnvollem Verhältnis zu den realisierbaren Potenzialen stehen. 

Bei Marktrisiken ist jedoch nicht entscheidened, ob durch eine Immobilienentwicklung 6 oder 60 Wohneinheiten neu geschaffen werden. Beide Projekte erfordern eine präzise und zuverlässige Abschätzung der Markt- und Leerstandsriken als Basis für eine sorgfältige Rentabilitäts-Berechung. Eine eigentliche MIndestprojektgrösse für umfassende Entwicklungsbemühungen gibt es also nicht. Das Investitionsvolumen und das in sich bestehende Projektrisiko bestimmen, wie viel Anstrengungen zur Projektentwiclung sinnvoll sind und wie die Resssourcen dafür am besten eingesetzt werden. 

Erfahrungswerte zeigen, dass der Beizug eines professionellen Immobilientwicklers ein minimales Investitionsvolumen von 3 bis 5 Mio. Franken voraussetzt. 

Bei der Entwicklung eines Immobilienprojektes - unter anderem auch bei grösseren Umbauvorhanben usw. - lassen sich auch punktuell Informationen oder Beratungsleistungen (beispielsweise Standort- und Marktinformationen, Vermarktungsabklärungen, Betriebskonzepte usw.) einkaufen, die bei kleineren Investionsvolumen Fehlentscheide vermeiden helfen.

 

> Phasen einer Immobilienentwicklung